40 Jahre TSV Rottenburg Handball 1982 - 2022
40 Jahre TSV Rottenburg Handball 1982 - 2022

Die weibliche D-Jugend umfaßt die Jahrgänge  2010/2011 und jünger

Traningszeiten:          Mittwoch 16.45Uhr- 18.30 Uhr Mehrzweckhalle

 

Trainer:

Simon Tröger          Tel.: 0157 327 75102

Hecht Manuela      Tel.: 0151 507 94022

 

Zur „unchristlichen“ Zeit in die Wallfahrtsstadt
Rottenburger Handballer am Wochenende auf Reisen

 

Rottenburg. (fe) Auf Reisen gehen müssen die Handballteams des TSV Rottenburg am kommenden Wochenende und dabei zum Teil sehr früh aufstehen, um ihre Pflichtspiele zu bestreiten.
So hofft die männliche D-Jugend nach dem ausgefallenen Heimspiel vor Wochenfrist gegen 09 Landshut nun am Samstag um 10.30 Uhr beim SC Eching auf ihre Bezirksliga-Premiere. Am Sonntag gastiert dann die weibliche D-Jugend zur reichlich „unchristlichen“ Zeit 9 Uhr bei den U13-Mädels des TV Altötting. Das bedeutet für die TSV-Teenies, noch bei Dunkelheit aufzubrechen, um pünktlich in der Wallfahrtsstadt aufkreuzen zu können. Besser hat’s da die männliche E-Jugend (U11), die am Sonntag um 10 Uhr zum ersten Rückrundenturnier in der Nachbarstadt Landshut antritt. Außer den Gastgebern von der TGL messen sich die Laabertaler dabei noch mit der E2 des TSV Eintracht Karlsfeld und dem MTV Pfaffenhofen. Länger ausschlafen können am Sonntag die Rottenburger Herren, deren Bezirksklassenspiel beim MTV Ingolstadt erst um 15 Uhr beginnt.

Mit vollem Kader erfolgreich


Die weibliche D-Jugend erwartete am Samstag zum Rückrundenstart der Bezirksklasse Ost die Dauerrivalinnen vom TSV Wartenberg und dabei war wieder einmal Spannung pur angesagt.

Wie schon oft bei Heimspielen, konnten die Laabertaler eine volle Bank aufweisen. Einige Neuzugänge konnten ihre Punktspiel-Premiere feiern. Am Ende dieses von den Abwehrreihen dominierten, spannenden Spieles setzten sich die von den beiden Luksch-Jungs (U11) verstärkten Rottenburger U13-Mädels mit 6:5 (4:2) durch und nahmen damit erfolgreich Revanche für die ebenso knappe 7:8-Schlappe zum Vorrundenabschluss. Es spielten (Tore): Jonas Luksch (2), Ramona Wiesheu (3), Anna Kopf, Rana Jamal (1), Maximilian Luksch, Jana Khdair, Marie Klötz, Barbara Krzywicka, Fenna Waalwijk, Iva Car, Caroline Dobmann, Sophie Jakobs und Lena Ströbl.
Das ebenso am Samstag angesetzte erste Bezirksligaspiel der männlichen D-Jugend gegen den ETSV 09 Landshut wurde auf Wunsch der Gäste verlegt. Stattdessen nutzten die Rottenburger Jungs die freie Hallenzeit für ein Trainigsspiel gegen eine gemischte Mannschaft gebildet aus den Mädchen der D-, C-Jugend und auch ein paar Damenspielerinnen mischten sich unter die Mannschaft. Das war für die Spielpraxis eine hervorragende Übung und alle hatten Spass!

Weibliche D-Jugend belegt zweiten Platz in der Bezirksklasse Ost

 

Die weibliche D-Jugend ging beim abschließenden Bezirksklassen-Vorrundenturnier am Samstag beim ETSV 09 Landshut leer aus, hatte aber bereits zuvor Platz zwei gesichert. Im ersten Match gegen den bereits fixen Meister und Gastgeber 09 Landshut, der seine einzige Saisonniederlage gegen Rottenburg bezog, verpassten die Tröger-Schützlinge beim 3:5 (Halbzeit 2:2) nur knapp Zählbares. Zum Finale gegen den TSV Wartenberg gaben die Rottenburger Mädels in den letzten sechs Minuten eine 7:4-Führung noch aus der Hand und verloren in letzter Sekunde noch mit 7:8. Positiv aus der Sicht des Tabellenzweiter: Diesmal trugen sich mit Rama Jamal (4 Tore insgesamt), Lena Ströbl (2), Jana Khdair (2), Lena Bichlmaier (1) und Fenna Waalwijk (1) gleich fünf der sechs Feldspielerinnen in die Torschützenliste ein. Außerdem kämpften für Rottenburg Corinna Dobmann im Tor sowie Ramona Wiesheu im Feld.
Zudem spielten: Wartenburg - 09 Landshut 7:8.
Abschlusstabelle: 1. ETSV 09 Landshut 95:45 Tore/22:2 Punkte, 2. TSV Rottenburg 53:59/9:15, TSV Wartenberg 50:94/5:19, 4. SG Moosburg zurückgezogen.

Die weibliche D-Jugend der Rottenburger Handballer hat nach ihrem 5:2 (3:1)-Sieg gegen den TSV Wartenberg in der Bezirksklasse Ost Platz zwei sicher. Als Erster fest stand bereits vor dem vorletzten Saisonturnier in der Laabertalhalle der ETSV 09 Landshut, der Wartenberg im zweiten Turnierspiel mit 12:4 besiegte. Die Mädels von Rottenburgs Trainer Simon Tröger hielten sich trotz ihrer abschließenden 6:14 (2:8)-Niederlage gegen den Primus Landshut wacker. Erfolgreichste Torschützin des TSV war in beiden Spielen wieder einmal Rana Jamal (8 Tore), gefolgt von Fenna Waalwejk (2) und Lina Bichlmaier (1). Unterstützt wurden sie dabei von der guten Carolina Dobmann im Tor, Jana Khdair, Anna Kiebert, Iva Car, Marie Klötz und Anna Kopf. - Die Tabelle sieht wie folgt aus: 1. ETSV 09 Landshut 18:2 Punkte, 2. TSV Rottenburg 9:11, 3. TSV Wartenberg 3:17, 4. SG Moosburg 0 (zurückgezogen).
Die am Samstag ebenfalls geplanten Spiele der männlichen B-Jugend (gegen TG Landshut II) und der Damen (gegen DJK Eichstätt) wurden von den Gastmannschaften leider abgesagt.

Weibliche D-Jugend stark verbessert

 

Spannend verlief der Turnierspieltag der weiblichen D-Jugend.

Die Rottenburger Mädels verloren nach einer 4:3-Halbzeitführung gegen Bezirksklassen-Spitzenreiter 09 Landshut leider noch mit 4:7. Trotzdem war dies im Vergleich zum letzten Turnier eine klare Leistungssteigerung.

Den zweiten Tabellenplatz festigten die Gastgeberinnen anschließend mit einem knappen 8:7 (3:2)-Heimsieg gegen den TSV Wartenberg. Hier war eine klare Steigerung zu erkennen, denn vier verschiedene Torschützinnen konnten sich in die Scorrerliste eintragen und das sind klare Fortschritte. Darauf kann das Trainerteam nun aufbauen

Für Rottenburg spielten: Carolina Dobmann; Rana Jamal (7 Tore/davon 2 Siebenmeter), Marie Klötz (2), Lena Bichlmaier (2), Fenna Waalwjk (1), Anna Kopf, Jana Khdair, Theresa Mair, Lena Ströbl, Iva Car.

Aktuelles

Vielen Dank an alle Unterstützer unserer Handballabteilung!

Bitte denken Sie bei Ihren Einkäufen an die einheimischen Geschäfte.

Unsere Sponsoren finden Sie auf der Seite: Sponsoren!

Gesamtspielplan Rückrunde TSV Rottenburg Handball
Gesamtspielplan_2022.xls
Microsoft Excel-Dokument [52.0 KB]

Wir suchen immer noch Mädchen der Jahrgänge 2010/2011 und jünger.

Unsere D-Jugend ist unterbesetzt und braucht Verstärkung!

Auch unsere männliche B-Jugend Jahrgänge  2006/2007 ist stark unterbesetzt. Neuzugänge sind herzlich willkommen

Druckversion | Sitemap
Handball-in-Rottenburg

Diese Homepage wurde mit IONOS MyWebsite erstellt.