B-Jugend männlich

Jahrgänge: 2007/2008

Trainingszeiten:

 

Dienstag

19:00 Uhr - 21:00 Uhr Realschulhalle

Freitag

16:30 Uhr - 18:15 Uhr Mehrzweckhalle

Trainer:

 

Panholzer Philipp

Tel.: 0152 32769353

Sigi Pautz

Tel.: 0160 4374394

Handballer starten mit Sieg ins neue Jahr

B-Jugend übernimmt nach 21:15 in Hemau Platz zwei

 

Rottenburg. (fe) Als erste Mannschaft der Handballabteilung des TSV Rottenburg ging es am Dreikönigstag für die männliche B-Jugend wieder um Punkte. Bei der HG Hemau/Beratzhausen gelang dabei ein 21:15 (9:6)-Sieg, durch den die Schützlinge der Trainer Philipp Panholzer und Sigi Pautz in der übergreifenden Bezirksliga Mitte, Staffel 3, mit 9:3 Punkten auf zwei kletterten.

In einem Spiel auf mäßigem Niveau kamen beide Teams nur zäh in die Gänge. Als Matthias Hadersbeck endlich denn Bann brach und für Rottenburg das erste Tor der Partie erzielte, waren bereits gut sechs Minuten gespielt. Doch die Ladehemmung löste sich in den nächsten sechs Minuten nicht etwa bei den Gästen, sondern bei den Oberpfälzern, die den Rückstand mit einem Dreierpack zur 3:1-Führung umdrehten. Nur langsam erwachten die Laabertaler aus ihrem „Schlummermodus“, lagen wieder mit 4:3 vorne, um bis zur 20. Minute den erneuten Ausgleich zu kassieren (5:5). In den letzten fünf Minuten vor der Pause reichte es dann zu einem Rottenburger 9:6-Vorsprung.

Etwas besser lief es dann in Hälfte zwei bei den Laabertalern, die sich mit 12:7 und 14:9 (33.) nun erstmals deutlicher absetzen konnten. Der gastgebende Tabellenvorletzte kam in der Folge nur noch einmal bis auf drei Tore heran (12:15/39.), doch dann ließen die Rot-Schwarzen keine Zweifel mehr am Auswärtssieg aufkommen: Der mit neun Toren erneut herausragende TSV-Werfer Matthias Hadersbeck, Georg Wagner und Konstantin Huber erhöhten binnen vier Minuten mit einer Dreierserie vorentscheidend auf 18:12 und am Ende (21:15) blieb es bei den sechs Toren Abstand zugunsten des TSV Rottenburg, der in folgender Formation spielte:

Timo Ströbl im Tor sowie im Feld Maximilian Brunner (5 Tore/davon 3 Siebenmeter), Konstantin Huber (1), Matthias Hadersbeck (9), Raphael Bauer (1), Gregor Pritsch, Georg Wagner (1), Pius Wittmann (4) und Benedict von Werther.

Zum nächsten Spiel erwartet die Rottenburger U17 am Samstag, 20. Januar, um 16 Uhr den verlustpunktfreien Spitzenreiter DJK Eichstätt in der Laabertalhalle und hofft dabei, sich mit dem Gegner steigern zu können.

TSV-Handballjugend klettert auf Platz drei
Rottenburg gewinnt letztes Spiel des Jahres mit 27:23 gegen Pfaffenhofen

 

Rottenburg. (fe) Die männliche B-Jugend des TSV Rottenburg hat im Nachholspiel  am Freitag gegen den MTV Pfaffenhofen einen versöhnlichen Jahresabschluss geschafft. Nach dem 27:23 (15:10)-Heimerfolg tauschte sie in der übergreifenden Bezirksliga Mitte mit den Gästen von der Ilm den dritten Platz.
Das von TSV-Übungsleiter Philipp Panholzer gecoachte Team legte gleich gut los (4:0/6. Minute, 6:2/10.). Dann jedoch gönnten sich die Laabertaler die erste ihrer „Kunstpausen“ und die Gäste verkürzten dadurch auf 9:7 (16.) und 11:9 (18.). In den restlichen fünf Minuten vor der Pause waren dann wieder die Rottenburger am Drücker und erhöhten Dank Toren von Alexander Betz und Raphael Bauer und eines Doppelschlages des überragenden Matthias Hadersbeck auf 15:9. Nach dem Wiederanpfiff ging’s zunächst im selben Tenor weiter (17:12, 19:14, 20:16/34. Minute). Der nächste Durchhänger der Laabertaler ließ die U17 des MTV noch dreimal gefährlich nahe kommen (20:19/38., 21:20/39., 22:21/42. Minute). Aber dann setzten der Schützenkönig des Abends, Pius Wittmann, mit einem lupenreinen Hattrick sowie Benedict von Werther dem „Spuk“ ein Ende und trafen zum finalen 27:23-Heimsieg des TSV Rottenburg, der in folgender Aufstellung antrat:
Timo Ströbl; Konrad Schebesta, Maximilian Brunner (1 Tor/davon 1 Siebenmeter), Korbinian Huber, Matthias Hadersbeck (10/1), Raphael Bauer (1), Gregor Pritsch, Alexander Betz (3), Pius Wittmann (11), Benedict von Werther (1).

Rottenburger Handballnachwuchs in Wurflaune
Drei klare Siege in den Punktspielen des Wochenendes

 

Rottenburg. (fe) In Wurflaune zeigte sich am Wochenende der Handballnachwuchs des TSV Rottenburg und kam in seinen Punktspielen zu drei teils sehr klaren Siegen.
Immer besser in Schwung kommt die B-Jugend der Laabertaler. Im Heimspiel der übergreifenden Bezirksliga Mitte 3 feierte sie in der Laabertalhalle ein 30:14 (14:5)-Schützenfest gegen die U17-Formation des TSV Neuburg/Donau. Von Beginn an ließen die Gastgeber keine Zweifel daran aufkommen, wer das Parkett als Sieger verlassen würde. Die Rot-Schwarzen legten bereits nach knapp zehn Minuten ein 7:1 vor und vergrößerten dann den Abstand während der folgenden 40 Minuten kontinuierlich. Basierend auf einen sicheren Torwart Timo Ströbl, konnten sich am Ende alle Rottenburger Feldspieler in die Torschützenliste eintragen: Konrad Schebesta (4), Maximilian Brunner (1), Korbinian Huber (2), Matthias Hadersbeck (4/davon 1 Siebenmeter), Raphael Bauer (1), Johannes Christl (1), Georg Wagner (3), Alexander Betz (2), Pius Wittmann (6), Benedict von Werther (6/1).

Spannendes Laaberderby im Handball
Rottenburger B-Jugend holt mit 21:21 Punkt aus Schierling

 

Rottenburg. (fe) Eine spannende Angelegenheit war am Samstag das Bezirksliga-Laaberduell zwischen den Handball -B-Jugendteams der SG Schierling/Langquaid und des TSV Rottenburg. Am Ende holten sich die Rottenburger bei dieser Punktspiel-Derbypremiere mit 21:21 (9:12) ein verdientes Unentschieden und damit einen Zähler.
Beide Teams liefen ersatzgeschwächt auf. Die Gastgeber kamen besser ins Spiel, während sich der TSV-Nachwuchs wie schon in den vergangenen Partien im Angriff schwer tat und sich jedes Tor hart erarbeiten musste. Rottenburg war von Beginn an in der Verfolgerrolle und geriet mit bis zu fünf Toren (5:10/18. Minute) ins Hintertreffen. Positiv für die Gästetrainer Philipp Panholzer und Sigi Pautz war, dass ihre Schützlinge eine gute Moral zeigten und toll kämpften. Bis zur Halbzeit verkürzten die Rot-Schwarzen auf 9:12. Im zweiten Abschnitt bot sich zunächst ein ähnliches Bild wie in Hälfte eins: Rottenburg kam immer wieder bis auf ein Tor heran, doch der Ausgleich wollte einfach nicht fallen. Es dauerte bis zur 43. Minute, ehe dem TSV erstmals der Gleichstand gelang (19:19). Die SG ließ nun kräftemäßig doch etwas nach und so warfen Maxi Brunner per Siebenmeter und der gut aufgelegte C-Junior Johannes Eggl das Panholzer/Pautz-Team in der 46. Minute zum ersten Mal in Führung (21:20). Die restlichen vier Minuten waren dann nichts für schwache Nerven. Der Gastgeber netzte zum 21:21, aber 36 Sekunden vor Schluss kamen die TSV-Jungs nochmals in Ballbesitz und hatten die Chance zum Siegtreffer. Doch es blieb beim Remis.
Rottenburg spielte mit: Timo Ströbl; Konrad Schebesta (2 Tore), Maximilian Brunner (3/davon 2 Siebenmeter), Korbinian Huber, Matthias Hadersbeck (5/1), Johannes Eggl (6), Raphael Bauer (1), Georg Wagner (1), Alexander Betz (2), Benedict von Werther (1).

Am Samstag gingen die Rottenburger in der übergreifenden Bezirksliga bei ihren Auswärtsfahrten leer aus. Die männliche B-Jugend verschlief beim Tabellenführer DJK Eichstätt die erste Halbzeit völlig und geriet mit 6:20 aussichtslos ins Hintertreffen. Im zweiten Abschnitt hielten die Laabertaler dann zwar gleichwertig mit. Doch der „Rucksack“ aus den ersten 25 Minuten war zu schwer, um nochmals an die Eichstätter heran zu kommen. Die gewannen schließlich locker mit 32:18. Rottenburg bot auf: Timo Ströbl; Konrad Schebesta (2), Maxi Brunner (1), Konstantin Huber (2), Matthias Hadersbeck (3/1), Johannes Eggl (2), Raphael Bauer, Georg Wagner (1), Alexander Betz (1), Pius Wittmann (4/1), Benedict von Werther (2).

Handball-B-Jugend mit gelungenem Saisonauftakt

 

Rottenburg. (fe) Die ersten zwei Punkte hat die Handball-B-Jugend des TSV Rottenburg beim Heimspieltag am Samstag in der übergreifenden Bezirksliga Mitte eingesackt. Der HC Donau/Paar war beim 31:24 (15:8)-Heimerfolg noch kein ernsthafter Prüfstein für die Laabertaler. Die sorgten gegen die Gäste aus Ingolstadt und Manching nach einem etwas zähen Anfang (3:5/7. Minute) bereits in Halbzeit eins (14:5/22. Minute, 15:8) für klare Verhältnisse. Nach dem Wiederbeginn steuerte das Team des TSV-Trainerduos Philipp Panholzer/Siegfried Pautz dann schnurstracks die 30-Tore-Schallmauer an. - Für Rottenburg spielten (Tore/davon Siebenmeter): Timo Ströbl, Konrad Schebesta (2), Maxi Brunner (1), Korbinian Huber (1), Matthias Hadersbeck (7/1), Johannes Eggl, Raphael Bauer (3), Georg Wagner (2), Alexander Betz (6), Safi Ashraf, Pius Wittmann (9).

Gesamtspielplan 2023/24
Gesamtspielplan_2023_24-0[1729].pdf
PDF-Dokument [109.3 KB]

Aktuelles

Nächste Termine:

17. Februar 2024

Heimspieltag

24. Februar 2024

Damen Heimspiel

18:00 Uhr

gegen HC Donau/PaarIII

22.März 2024

Jahreshauptversammlung

Abteilung

20:00 Uhr

Gasthof Eigenstetter

15 Mai 2024

Handball Schulturnier der Grundschulen Rottenburg, Hohenthann und Rohr

Andreas Held unser Fotograf. Klickt drauf dann erfahrt ihr mehr von Andreas. Vielen dank für deine Arbeit.

Vielen Dank an alle Unterstützer unserer Handballabteilung!

Bitte denken Sie bei Ihren Einkäufen an die einheimischen Geschäfte.

Unsere Sponsoren finden Sie auf der Seite: Sponsoren!

Druckversion | Sitemap
Handball-in-Rottenburg

Diese Homepage wurde mit IONOS MyWebsite erstellt.