Toller E-Jugendhandball in der Rottenburger Laabertalhalle

Vie Lob für Gastgeber TSV, der ein gelungenes Turnier aufzog

 

Rottenburg. Da dieses Jahr die Rottenburger Handballer einen unglaublichen Zulauf an jungen Talenten hatten und Turniere für die E-Jugend nur sehr wenige angesetzt waren, hatte Trainer und stellvertretender Jugendleiter Simon Tröger kurzfristig ein zusätzliches Turnier organisiert. Gekommen sind der ETSV 09 Landshut und der Nachwuchs des Landesligisten MTV Ingolstadt. Da weitere geladene Mannschaften abgesagt haben, stellte Rottenburg trotz der Absagen einiger verhinderter Spieler zwei Mannschaften.

Nach der Begrüßung der Mannschaften, Trainer, Schiedsrichter und Zuschauer ging es gleich los: Rottenburg 1, betreut von Simon Tröger, gegen ETSV 09 Landshut. Landshut hatte ein eingespieltes Team gespickt mit einigen sehr guten Mädchen, deshalb tat sich der junge Kader der Rottenburger sehr schwer gegen die defensive Abwehr der Eisenbahner. Timo Ströbl im Tor der Laabertaler konnte einige gute Paraden zeigen und im Angriff konnten vor allem Matti Hadersbeck, Raphael Bauer und Julian Kiebert überzeugen. Auch die Neuzugänge Paul Sponbrucker und Leo Kremser zeigten schon sehr viel Spielverständnis. Trotzdem war am Ende ein knapper Rückstand auf dem Konto der Rottenburger.

Das zweite Spiel bestritten die Gäste vom MTV Ingolstadt gegen die zweite Mannschaft der Laabertaler, die von Uli Wagner betreut wurden. Die sympathischen Ingolstädter waren den kämpferischen Laabertalern zwar klar unterlegen, aber die Schanzer bestehen doch mehrheitlich aus dem jüngeren E-Jugend-Jahrgang. Neuzugang Safi stand im TSV-Tor und vorne machten die „alten Hasen“ Timo Reisinger, Alois Wagner und Maxi Brunner mächtig Alarm. Da wurden teilweise Spielzüge gezeigt, die man frühestens in der C-Jugend erwartet. Das ist schon Extraklasse, was die Rottenburger in diesem Jahrgang zu bieten haben. Auch der Bruder von Safi, Sami, ein Linkshänder, machte mächtig Eindruck auf Uli Wagner und zeigte großes Talent. Obwohl sich die MTV-Jungs sehr bemühten, waren die Gastgeber weit überlegen.

Dann kam es zum heiß erwarteten vereinsinternen Duell der beiden Rottenburger Mannschaften. Uli Wagner konnte seine „Zweite" zwischenzeitlich sogar noch mit Korbinian Huber und Filius Georg Wagner verstärken, Simon Tröger stellte Rottenburg 1 dennoch gut ein. Es entwickelte sich ein überaus spannendes Spiel auf sehr hohem Niveau. Zum Schluss mit dem besseren Ende für Rottenburg 2. Die auch im weiteren Turnierverlauf keinen Punkt mehr abgaben.

Am Ende des Turniers gab es für alle teilnehmenden Spieler und Spielerinnen eine Medaille.. Moderiert wurde die Siegerehrung von Hermann Frohnhöfer, der sich nochmals bei dem Küchenteam, bei den Eltern der Kinder, den Spielern des Herrenteams die als Schiedsrichter und Kampfgericht zur Verfügung standen, sowie allen Zuschauern, die eine tolle Kulisse für die Kinder boten. Besonderen Dank galt aber den Organisatoren Simon Tröger, Philipp Panholzer und Markus Kailich.

Für Rottenburg I spielten: Timo Ströbl; Raphael Bauer, Konrad Schebesta, Oskar Zielinski, Matthias Hadersbeck, Vinzenz Forstner, Julian Kiebert, Paul Sponbrucker, Leo Kremser..

Rottenburg 2: Alois Wagner; Bleard Zabeli, Sami; Safi; Korbinian Huber, Marwin Schwachhofer, Georg Wagner, Timo Reisinger, Maxi Brunner, Leo Sinsinger. -fe-

Aktuelles

Spielplan 2018/2019
Gesamtspielplan_2018 2019-01-20.xls
Microsoft Excel-Dokument [51.0 KB]

Hier finden Sie uns

 

Homepage jetzt online

Wir freuen uns, dass wir Ihnen auf unserer neuen Homepage viele Informationen zu unserem Verein zur Verfügung stellen können.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Handball-in-Rottenburg

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.