„Einfach nur wow!

Auch letzter Heimspieltag der jüngsten Handballer ein voller Erfolg


 

Rottenburg. (fe) Am Samstag war bei den jüngsten Handballern des TSV Rottenburg (F-Jugend bis neun Jahre) nochmals Hochstimmung anlässlich des zweiten und letzten Heimspieltages der Saison in der Mehrzweckhalle Laabertal angesagt. Wie auch beim vorigen Turnier, waren alle Ergebnisse dabei. Auch von den Eltern kamen erfreuliche Kommentare. Wie zum Beispiel:. "Wow, was ihr aus den Kindern gemacht habt! Als mein Kind angefangen hat, stand es nur auf dem Feld und zupfte das Trikot. Und jetzt einfach nur wow." 

Schrobenhausen, Neuburg und drei Rottenburger Mannschaften (insgesamt 26 Kinder allein vom Heimverein) waren am Start und hielten das Betreuerteam samt Küchenpersonal der Gastgeber voll auf Trab. Der rund dreistündige Spieltag wurde mit Medaillen für jede(n) der jungen Handballer(innen) abgerundet.

Am 22. März findet in Neuburg an der Donau mit dem letzten Turnier das Saisonfinale statt, ehe viele der Rottenburger Kinder altersbedingt in die E-Jugend aufrücken. 

Eine Werbung für den Kinderhandball

TSV Rottenburg macht aus dem Turniersonntag ein echtes Event

 

 

 

Rottenburg. (fe) Zu einer Werbung für den Kinderhandball wurde der erste Rückrunden-Heimspieltag der F-Jugend in der Laabetalhalle. Gastgeber TSV Rottenburg konnte dazu wieder drei Mannschaften aufbieten, und mit dem SSV Schrobenhausen und dem TSV 1862 Neuburg/Donau reisten auch die Gastmannschaften pünktlich an. Da nach der F-Jugend nachmittags auch die E-Jugend ihren Turnierspieltag hatte, legte sich das Küchenteam der Handballabteilung und des Fördervereins voll ins Zeug und servierte zum Mittagessen einen Schweinsbraten. Sehr zur Begeisterung der Gäste, die solch eine opulente Verpflegung nicht gewohnt waren. 

Mit zum großen Erfolg des Kinderhandball-Events trug auch bei, dass alle drei Teams aus Rottenburg Spiele gewonnen, unentschieden gespielt und auch jedes ein Match verloren hatten. Denn  Niederlagen zu akzeptieren, gehört ebenfalls zum Sport. Die Trainer, genauso wie die Eltern, sahen, wie sich ihre Schützlinge von Spiel zu Spiel steigerten und ihr Können zeigten. Auch die  Neuanfänger konnten voll ins Spielgeschehen eingreifen. Dazu Rottenburgs Kinder-Cheftrainerin Beate Rudolphi: "Die Kids werden immer besser, und das freut mich. Endlich sieht man Erfolge vom Training. In Rottenburg darf jeder spielen, auch wenn er der Jüngste ist.“ So wie zum Beispiel Manuel, bald fünf Jahre alt, der auch ins Tor durfte. Mit jeweils 15 Minuten Spielzeit konnten sich die insgesamt 21 Rottenburger Spieler(innen) auf den verschiedensten Positionen bewähren.  

Zum Abschluss des gelungenen Tages gab es Medaillen und Urkunden für jeden der jungen Aktiven. 

Ein „tierischer“ Ausflug der Handballkids

F-Jugend des TSV besuchte den Straubinger Tierpark

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rottenburg. Am Sonntag reiste die F-Jugend der Rottenburger Handballer bei bestem Wetter nach Straubing in den Tierpark. Zufällig war an diesem Tag der Kinder- und Familientag. So hatten die Mädchen und Buben, außer Spielplatz und Streichelzoo, diverse andere Spielmöglichkeiten. Zum Beispiel beim Kinderschminken, Steine bemalen, auf der Hüpfburg beim Kalksteine bearbeiten, malen usw. Auch stellte die Feuerwehr ihre Fahrzeuge aus, in die sich die Kinder hinein setzten durften. Ebenso konnten sie ein "brennendes" Haus löschen. Im Tierpark sahen die Kids viele Jungtiere. Auch die Tiger und der Luchs ließen sich sehen. Es war ein gelungener Ausflug, auch für das Trainerteam Samuel Schneider, Beate, Lisa und Thomas Rudolphi. -fe-

Rottenburg. Traditionell haben am ruaßigen Freitag die jüngsten Handballerinnen und Handballer des TSV Rottenburg ihr lustiges Training in der Mehrzweckhalle Laabertal abgehalten. Neben einem Parcours mit Ringen, Seilen und Sprossenwand gab es natürlich wieder ein Wiener-Würstl- und Schaumküsse-Wettessen. Selbstverständlich fehlte für die eifrigen Kinder das Handballspielen nicht. Die Mädchen und Buben hatten in ihren Kostümen wie Einhorn, Ninja, Indianer, Apfel mit Wurm und vieles mehr richtig Spaß. Nach einigen kräftigen Hellaus kam auch wie jedes Jahr der heiß ersehnte Bonbonregen.

Auch mit zwei Mannschaften viel Spaß

Jüngste Handballer des TSV mit gelungenem Rückrundenstart

 

 

 

 

 

 

Mit nur zwei Mannschaften fuhren die jüngsten des TSV Rottenburg nach Schrobenhausen zum ersten Turniertag. Durch Fußball, Kommunionunterricht und Krankheit fehlten der Jugend 14 Kinder.

Nichts desto trotz, freuten sich noch 15 Kinder auf einen tollen Spieltag. Mit den Gegnern von dem Gastgeber SSV Schrobenhausen und den Konkurrenten aus Neuburg, traf man auf ein gutes Los. Die SSV hatte ebenfalls jüngere Spieler,wie Emilia, Cataleya,Felix und Manuel an Bord. So konnten alle von groß bis klein reichlich Spielzeit sammeln. Auch die Spielergebnisse waren so ausgeglichen wie die Spielweise. So konnten Emil,Julian K.,Alex,Anton,Michael und Fabian zeigen was sie konnten. Auch die Mädchen Jana,Rana und Teresa zeigten, was in ihnen steckte. Konstantin plagte etwas der Husten, was ihm im Tor nicht störte und super die Bälle abwehrte. Marc als Allrounder wirkte auf alle Spieler positive, wie immer.
Neben den Spielen konnten sich die Kids, sowie die Trainer/innen Lisa, Thomas, Samuel und Beate im aufgebauten Parcours richtig austoben.
Trotz sehr früher Anfahrt hatten alle einen gelungenen Rückrundenstart, der mit einer Urkunde und Gummibärchen für jedes Kind abgerundet wurde.

Jüngste Handballer des TSV brennen auf die Rückrunde

Erster Turnierspieltag des Jahres am Samstag in Schrobenhausen

 

Rottenburg. (fe) Die Winterpause ist endlich auch für die jüngsten Handballer(innen) des TSV Rottenburg vorbei: Am Samstag packt der „Mäusezirkus“ um Cheftrainerin Beate Rudolphi erstmals im neuen Jahr wieder seine „sieben Sachen“ und gastiert zum Auftakt-Turnierspieltag der Rückrunde in der Deifachsporthalle von Schrobenhausen. Wie in der Hinserie, als es die Laabertaler mit den Nachbarvereinen TG Landshut und SG Moosburg zu tun hatten, stellt die TSV-Handballabteiung drei U 9-Mannschaften im Verbandsspielbetrieb, die schon ganz gespannt sind auf ihre neuen Spielpartner vom SSV Schrobenhausen und vom TSV Neuburg/Donau. Hier die Turnierspiele der Rottenburger Teams am Samstag: 9 Uhr Schrobenhausen – TSV II, 9.20 Uhr TSV III – TSV I, 10.20 Uhr TSV I – Neuburg, 10.40 Uhr Schrobenhausen – TSV III, 11 Uhr Neuburg – TSV I, 11.20 Uhr TSV I – Schrobenhausen, 11.40 Uhr TSV III – Neuburg, 12 Uhr TSV II – TSV I.

Die beiden Rottenburger Heimspieltage finden übrigens am 16. Februar und am 7. März in der Mehrzweckhalle Laabertal statt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Heimspieltag als Kinderhandball-Fest

Die drei F-Jugendteams des TSV zeigten enorme Fortschritte

 

Rottenburg. Am Samstag war der TSV Rottenburg Gastgeber für das zweite F-Jugend-Verbandsturnier seiner allerjüngsten Handballer (U 9). Der Spieltag in der Laabertalhalle wurde zu einem Kinderhandball-Fest, bei dem weniger die Ergebnisse, sondern vielmehr der Teamgeist und der Spaß am Sport zählten. Auch einige Eltern staunten nicht schlecht über die guten Leistungen ihrer Sprösslinge. Manche der Mamis und Papis unterstützten die Rottenburger Handballabteilung sogar im Kampfgericht oder am Verkaufskiosk. So konnte TSV-Kinderhandball-Cheftrainerin Beate Rudolphi auf einen gelungenen Turniertag zurückblicken. Sie konzentrierte sich bei diesem Heimspieltag auf ihre „Supervisor“-Rolle und delegierte das Coaching der insgesamt 24, auf drei Mannschaften verteilten Rottenburger Spieler auf ihr junges Trainerteam: Lisa Rudolphi und Samuel Schneider kümmerten sich dabei um die F1, Manuela Hecht hatte die „Zweite“ des TSV unter ihren Fittichen und Thomas Rudolphi zeichnete für die Kleinsten von der F3-Jugend verantwortlich. Das Fazit der Chefin fiel erfreulich aus: "Ich merkte richtige Fortschritte vom letzten Turnier. Keines der Kinder machte Alleingänge, alle spielten super zusammen, es entwickelte sich ein richtiges Mannschaftsspiel. Es warfen auch endlich die Mädchen und Buben aufs Tor, die sich sonst nicht so trauen und trafen prompt.  Auch wenn bei dem einem oder anderen einfach das nötige Quäntchen Glück fehlte, spielten alle Kinder mit Topleistung“, lobte Beate Rudolphi. Die sich natürlich auch darüber freute, dass diesmal einige der Kurzspiele über 15 Minuten von ihren Teams gegen die Gastmannschaften von der SG Moosburg und der TG Landshut unverhofft,gewonnen werden konnten. -fe-

Endlich der erste Spieltag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit 23 Kinder reisten die jüngsten der Handballer nach Moosburg,zum lang ersehnten ersten Spieltag. Mit der TG Landshut und den drei Teams aus Rottenburg,waren alle 5 Mannschaften am Start.
Nach einer kurzen Begrüßung fing der Spieltag endlich an. Die Trainerinnen Manuela Hecht und Beate Rudolphi wurden von einem Papa ,Christian Kasper,als Aufsichtsperson unterstützt,da Samuel Schneider,Lisa und Thomas Rudolphi durch eigene Spiele verhindert waren.
Bis auf das erste Match war immer mindestens eine Rottenburger Mannschaft auf dem Spielfeld.So hatten die Trainerinnen viel zu tun.
In den 15 Minuten pro Spiel sammelten alle Youngstars reichlich Spielerfahrung. Auch die vielen Neuzugänge,unter anderem der erst 4jährige Manuel, profitierten von den drei Aufteilungen und hatten sichtlich Spaß dabei.
Da der Spaß auch am Vordergrund stand,bekam am Ende des Turnieres jedes Team eine Urkunde und Süßigkeiten.

Es spielten erfolgreich:
Konstantin Reindl,Lena Bichlmaier,Jonas Hitl,Ramona Wiesheu,Lukas Niewianda,Leon Potempa,Anton Fröschl,Marc Terlecki,Jonas Wieschollek,Julian Kasper,Teresa Mayr,Jana Khdair,Fabian Jandke, Erik Wieschollek,Manuel Graf,Julian Gabor,Rana Jamal, Alexander Farkas,Michael Graf,Mohammad Jamal,Emil Simmler,Jonas Luksch und Cataleya Hummer

Aktuelles

Spielplan 2020/2021
Gesamtspielplan_2020.xls
Microsoft Excel-Dokument [51.5 KB]

 

Homepage jetzt online

Wir freuen uns, dass wir Ihnen auf unserer neuen Homepage viele Informationen zu unserem Verein zur Verfügung stellen können.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Handball-in-Rottenburg

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.