Am Sonntag den 11.09. war es wieder so weit. In Manching stieg das alljährliche Vorbereitungsturnier mit Gegner aus den Bezirksklassen "west" und "mitte". Im Spiel eins nach Schmagendorf merkte man der Mannschaft noch die Verwirrung im Rückraum an, ohne die gewohnte Durchschlagskraft auskommen zu müssen. Doch die Mannschaft fing sich schnell und wehrte sich nach Kräften. Da mit Andre Ringenberg ein weiterer Rückraumspieler nicht zur Verfügung stand, spielten fast alle auf ungewohnten Positionen. Die knappe 6:7 Niederlage gegen Schwabhausen war nur der mangelnden Wurfausbeute geschuldet. Die nächsten Spiele gegen Rohrbach und Schleißheim fing sich das Team und erreichte jeweils ein Unentschieden. Die Frage, die sich das ganze Turnier durchzog ist die Regelauslegung bei der erlaubten Anzahl der Schritte, offenbar muß Rottenburg sich daran gewöhnen, daß in der Bezirksklasse 5 bis 6 Schritte im Rückraum erlaubt sind.

In den letzten beiden Partien mußte man sich dem Turniesieger Gaimersheim und den Gastgebern geschlagen geben. Diese Niederlagen waren aber auch der dünnen Personaldecke und den Verletzungen von Sigi Orend und Muskelkrämpfen bei Reini Orend geschuldet. So half zeitweise auf der rechten Außenbahn mit Matthias Buss der etatmäßige Torwart im Feld aus.

Alles in allem waren die Erkenntnisse aus den Spielen, im Training muß das Rückraumspiel forciert, die Stärken beim Konter und der 2. Welle wieder belebt und die Trefferquote verbessert werden. Es ist noch einige zu tun, trotzdem sollte uns nicht bange sein. Die ins Spiel bereits integrierten A-Jugendlichen mit Florian Schwarz und Lukas Wittmann im Tor zeigte ansprechende Leistungen, in der Abwehr wurde wieder hart und gut gearbeitet und wenn die Verletzten wieder an Bord sind, kann die Saison ruhig beginnen.

Erstes Testspiel am 06.08.2011 gegen TV 1886 Zwiesel

Am Samstag war der Ligakonkurrent aus dem Bayerischen Wald an der Laaber zu Gast. Rottenburg konnte bis auf Ben Fakundiny in voller Besetzung antreten, die Gäste hatten fünf Stammkräfte zu ersetzen. Es entwickelte sich ein immer faires Spiel, das anfangs von viele ausgelassenen Torchancen geprägt war, so stand es nach 10 Minuten erst 2:2. Rottenburg versuchte sich immer wieder abzusetzen, aber der Halblinke Sebastian Segl ließ dank dreier verwandelter Siebenmeter seine Farben immer heran kommen (10:9 nach 21 Minuten). Lukas Schmargendorf konnte sich ab diesem Zeitpunkt, als gefährlichster Torschütze, eines persönlichen Geleitschutzes erfreuen und wurde fortan kurz gedeckt. Daher wurden einige Umstellungen nötig. Die bis dahin gute Abwehrarbeit wurde nun in den letzten Minuten der 1.Hälfte weiter forciert und der TSV konnte dank gut vorgetragener Konter sich endlich absetzen. Zur Pause stand es 14:9.

Die 2. Hälfte begann bei beiden Teams etwas zerfahren, gute Torgelegenheiten wurde reihenweise hüben wie drüben ausgelassen und bis zu 17:12 plätscherte das Spiel locker vor sich hin. Dann aber  verhalfen die Rottenburger Schnellangriffe bzw. zweite Wellen zu einen 5:0-Lauf, Andre Ringenberg wuchtete nun von Halblinks gleich mehrfach ein und Rottenburg führte mit 22:12.

Nun wurde fleißig durch geweschelt, Positionen getauscht und die Abwehr umgestellt. Dies tat dem Spielfluß aber kaum Abbruch. Aufgrund der dünnen Personaldecke konnten die Bayerwäldler nicht mehr entscheidend dagegen halten, überzeugten aber immer wieder durch kluge Regie und ließen ihre Gefährlichkeit über den Kreis und linken Rückraum ( Segl 6 Feldtore) aufblitzen.

Endstand 31:21

Für beide Mannschaften war das heute die Möglichkeit sich einzuspielen und den Spaß am Spiel wieder zu finden. Dabei konnten bei Rottenburg vor allem in der Abwehr Marc Bruckmeier und Stefan Fischhaber große Fortschritte zeigen. Überzeugend war auch die Leistung des A-Jugendlichen Florian Schwarz, der seine Spielzeit nutzte, und sich als gute Verstärkung, auch mit Blick auf die Zukunft erwies.

Für Rottenburg spielten:

Markus Scherer, Marc Bruckmeier, Stefan Fischhaber, Gernot Nagy, Reinhard Orend (2 Tore), Sigi Orend (3 Tore), Andre Ringenberg (5), Lukas Schmargendorf (12), Matthias Spanner (6), Sebastian Janker (3), Florian Schwarz

Aktuelles

Spielplan 2018/2019
Gesamtspielplan_2018.xls
Microsoft Excel-Dokument [50.5 KB]

Hier finden Sie uns

 

Homepage jetzt online

Wir freuen uns, dass wir Ihnen auf unserer neuen Homepage viele Informationen zu unserem Verein zur Verfügung stellen können.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSV Rottenburg

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.