14.Spieltag bei SpVgg Altenerding

In einem guten und schönen Spiel zwischen dem Tabellenzweiten und Gastgeber Altenerding und dem Dritten aus Rottenburg konnten die Jungs nur in der ersten Hälfte voll mithalten. Am Ende verloren die Laabertaler mit 21:13 und bleiben auf Platz 3 der Tabelle.

13.Spieltag bei TG Landshut

D-Jugend Spiel bei der TG Landshut

Sonntagmorgen um 10:00 Uhr standen im Spiel gegen die Turngemeinde nur 8 Spieler zur Verfügung.
Im Tor half Felix in seinem letzten D-Jugend Spiel aus, da Pascal noch krank war. Zudem war Cedric angeschlagen. Die Konstellation so kurz vor Saisonende war eindeutig. Der TSV hatte das Hinspiel mit 21:16 gewonnen. Das bedeutete, selbst bei einer Niederlage mit weniger als 5 Toren kann die Mannschaft von den Landshutern nicht mehr überholt werden.
Einziger Hingucker der ersten Hälfte waren die neuen quietsch-orangen Trikots unserer Jungs. In den ersten Minuten wurden auf beiden Seiten reihenweise Torchancen vergeben. Kein Team konnte einen Spielfluss aufbauen, alles war Stückwerk. So schenkten sich beide Mannschaften nichts und jede Führung wurde stets ausgeglichen. Über 3:3 und 6:6 legte die TGL zur Pause knapp mit 7:6 vor. Erwähnenswert war das erste Tor von Thomas in einem Pflichtspiel. Leider konnte die Schiedsrichterin das gesamte Spiel nicht über drei hinauszählen. So durfte das Heimteam ungestraft jeden zweiten Angriff Schrittfehler produzieren.
In Hälfte zwei baute Landshut seine Führung von 8:7 bis auf 11:7 aus. In der fälligen Auszeit wurden die Jungs neu positioniert. Cedric an den Kreis, Marcel in die Mitte, Thomas auf Außen. Schon lief es wieder besser. Über 11:9 kam Rottenburg bis auf 12:11 ran. Leider klatschten jetzt reihenweise unsere Würfe an den Pfosten. Statt verdient wenigstens einen Zähler zu holen, legte die TG noch ein Tor nach zum Endstand von 13:11.
Trotz der Niederlage ist Platz drei in der Liga so gut wie sicher. Einzig Moosburg könnte noch vorbeiziehen, die SG spielt aber zum Saisonabschluss gegen den unbesiegten Meister Landshut 09. Da wäre ein Sieg eine richtige Sensation.

Felix Behrens; Thomas Rudolphi (1), Paul Cisewski (2), Marcel Vest, Philip Cisewski, Fabian Wiegratz, Peter Neumann (7/2), Cedric Nagy (1)

12. Spieltag gg Moosburg

D-Junioren festigen Platz 3 nach Heimsieg
Am Sonntag vormittag stieg das letzte Heimspiel für die D-Jugend in der Laabertalhalle. Die Gäste aus Moosburg traten mit voller Kapelle an, Rottenburg nahm sich wieder erfolgreich Anleihe aus der E-Jugend. Nach den ersten drei Minuten des Abtastens glichen die TSV Buben die Moosburger Führung aus (1:1). Durch gutes Laufspiel und eine sichere Abwehr übernahm Rottenburg die Initiative und diktierte seinen Gegner. Paul holte gleich 4 Strafwürfe heraus, die Peter sicher verwandelte. Über die Stationen 3:1, 6:3 wurde der Halbzeitstand von 9:5 herausgespielt. In Hälfte zwei anfangs das gleiche Bild. Rottenburg gab den Ton weiter an und sattelte drauf. Beim 13:6 schien alles in trockenen Tüchern, als sich auch beim TSV Schusspech breit machte. Alle Jungs versuchten sich nun am Torwurf, was richtig gut war. Aber der gute Moosburger Keeper entschäfter jetzt reihenweise diese Bälle. Die Gäste drückten aufs Tempo und kamen über 14:9 auf 15:13 heran (37. Minute). Trotz der ruppigen Moosburger Gangart blieben die Laabertaleraber ruhig und stellten durch Peter und Marcel auf 17:13. Moosburg schaffte nur noch Ergebniskosmetik und am Ende war ein sicherer 17:14 Erfolg auf der Anzeigetafel zu sehen. Dies bedeutet, dass die völlig neu formierte Mannschaft zwei Spieltage vor Ultimo sogar noch Chancen auf Platz zwei (ein Punkt hinter Altenerding) hat. Mit diesem Ergebnis konnte zu Saisonbeginn kaum gerechnet werden.
Im Tor Pascal Handschuh; Thomas Rudolphi, Paul Cisewski (1), Marcel Vest (2), Peter Neumann (9/4), Fabian Wiegratz, Philip Cisewski, Cedric Nagy (5), Louis Knogler

11.Spieltag bei 09 Landshut

Sonntag morgens um 9 Uhr war bereits Anpfiff für die D-Schüler in Landshut. Es war ein gutes Spiel gegen ein überlegenen Gegner. Auf jedes Rottenburger Tor folgte deren zwei von Landshut. Gerade Paul überzeugte und begeisterte das Publikum auf beiden Seiten. Endstand 26:13

10. Spieltag in Rohrbach

Leider verloren unsere Jungs diesmal in Rohrbach gegen einen gewiss nicht stärkeren Gegener. Aber gegen einen Heimschiedsrichter ist nun mal kein Kraut gewachsen.
Endstand 19:15 für die Gastgeber

9. Spieltag in Taufkirchen

D-Jugend gewinnt in Taufkirchen knapp und festigt damit zweiten Tabellenplatz.
Ohne Wechselspieler mußten die D-Schüler des TSV Rottenburg am Samstag die Fahrt nach Taufkirchen auf sich nehmen. So stand von Beginn an fest, daß keine Ruhepausen möglich waren. Peter brachte seine Farben gleich in Front (0:1), dies sollte auch bis kurz vor Ultimo die einzige Führung für die Niederbayern bleiben. Taufkirchen legte nach, verteidigte offensiv und nahm Peter und Cedric gleich in Manndeckung (ist normal nicht erlaubt). Die Hausherren gingen so langsam Tor um Tor weg (7:4 nach 14 Minuten). Gerade der gegnerische Kreisläufer konnte zu diesem Zeitpunkt machen, was er wollte (5 Tore). Dieser Abstand hatte auch bis zu Pause bestand (10:7), da grade Paul seine Chancen gut verwertete.
In der zweiten Hälfte stellte Rottenburg die Abwehr um. Philipp deckte den Rückraum Mitte, Cedric nahm sich des Kreisspielers an. Und das war das richtig Mittel. Taufkirchen kam kaum noch zu Torgelegenheiten, der Kreis war völlig abgemeldet. Phillip brachte den Rückraum schier zur Verzweiflung, klasse Leistung. Leider vergaben die Laabertaler vorne haufenweise Möglichkeiten. Alleine Paul scheiterte ein halbes Dutzend mal am guten Torwart. Heute hatte jeder freie Würfe von 6 Metern, wären die früher drin gewesen, hätte die dramatische Schlussphase nicht statt gefunden. Rottenburg kämpfte sich ran und kam immer wieder zum Ausgleich (11:11 bis 14:14). Kurz vor Schluss dann endlich die Führung (14:15). Als 40 Sekunden vor Ende die Gäste den Ball eroberten schien die Sieg schon greifbar nahe. Doch den Ball wurde vertändelt, Taufkirchen kam zum Konter und Phillip verhinderte klasse einen freien Wurf, zu Lasten eines berechtigten 7m. Zeit war abgelaufen, ein Punkt bereits sicher. Doch Pascal krönte heute seine gute Leistung im Tor und hielt den Strafwurf und beide Punkte fest. Zum Jubeln fehlte den Jungs am Ende die Kraft. Durch die Niederlagen der direkten Konkurrenten ( TG Landshut/ Altenerding) konnte Platz zwei vorerst gefestigt werden. Nächste Woche in Rohrbach sollten die Jungs gleich nachlegen.

Pascal Handschuh; Fabian Satter, Paul Cisewski (7), Marcel Vest, Peter Neumann (8/3), Phillip Cisewski, Cedric Nagy

8. Spieltag gg SpVgg Altenerding

Als hervorragender Bezirksligadritter mit 10:6 Punkten geht die männliche D-Jugend der Rottenburger Handballer dank ihres 18:17-Heimsieges gegen den Tabellennachbarn SpVgg Altenerding II ins neue Jahr. Nach ausgeglichener Anfangsphase (6:6 bis zur zwölften Minute) kam das TSV-Kombinationsspiel immer besser ins Rollen. Paul Cisewski, der mit seinen erst neun Jahren die Gegenspieler fast schwindlig spielte, Cedric Nagy, Marcel Vest und Peter Neumann fixierten mit ihren Toren bis zur Pause die 10:6-Führung des TSV. Auch in der zweiten Hälfte waren die Rottenburger Buben klar besser als die Altenerdinger "Jungbiber", brachten aber den "Sack" nicht zu. Durch die fehlende Konsequenz im Rottenburger Angriff kamen die Gäste wieder heran (16:15/37.) und blieben bis zur Schlussminute (18:17) dran. TSV-Trainer Gernot Nagy nahm 35 Sekunden vor Spielende noch eine Auszeit, um seine Jungs auf den letzten und wichtigsten Angriff des Spieles einzustellen. Das Team hielt sich an Nagys Vorgabe und nahm sich keine unüberlegten Würfe mehr, sodass der Ball und damit der verdiente Sieg in den letzten Sekunden gesichert werden konnte. – Der TSV Rottenburg spielte mit (Tore/davon Siebenmeter): Pascal Handschuh; Marcel Vest (2), Paul Cisewski (3), Philip Cisewski, Fabian Wiegratz, Fabian Satter, Thomas Rudolphi, Peter Neumann (10/3) und Cedric Nagy (3).

7.Spieltag gg TG Landshut II

D-Jugend siegt verdient gegen TG Landshut

Um 11 Uhr begann die D-Jugend den „Derby“-Heimspieltag mit ihrem Match gegen die Turngemeinde aus Landshut. In einer ausgeglichenen ersten Hälfte, legten zu Beginn die Gäste immer vor, ehe das Heimteam sogleich wieder ausglich (4:4 nach 8 Minute). Bis zum 7:7 (14.Minute) egalisierten sich weiterhin beide Mannschaften. Dann setzte sich der TSV mal mit 2 Toren ab (9:7), doch bis zum Pausentee waren die Landshuter wieder in Schlagdistanz (10:9).

Hälfte zwei war nach 24 Minuten immer noch ausgleichen (12:12), ehe Pascal, heute am Kreis, sein erstes Pflichtspieltor warf, Gratulation. Danach setzten sich die Hausherren langsam ab (16:13; 19:15) und erspielten sich ein verdientes 21:16. Garant für den Erfolg war das ansprechende Laufspiel und gute Abwehrverhalten der Mannschaft. Grade die jüngsten schließen immer mehr auf und zeigen, dass sie in der Mannschaft angekommen sind.
Felix Behrens; Thomas Rudolphi, Paul Cisewski (3), Marcel Vest, Franz Eichstetter, Peter Neumann (13/2), Philip Cisewski, Fabian Satter, Pascal Handschuh (1), Fabian Satter, Cedric Nagy (4)

6.Spieltag bei SG Moosburg

Bericht der D-Jugend vom Auswärtsspiel bei der SG Moosburg

Letzte Woche traten unsere D-Schüler in Moosburg an. Leider waren wir wieder ersatzgeschwächt und konnten nur mit Hilfe der E-Jugend einen Wechselspieler stellen. In der gutklassigen Partie übernahmen die „langen Kerls“ aus Oberbayern zunächst das Kommando. So gingen die Hausherren über 3:0, 5:2 auf 8:3 weg. Ab diesem Zeitpunkt kam der TSV immer besser ins Spiel. So verkürzten die Jungs bis zur Pause auf 9:6.
In Hälfte zwei setzte sich Moosburg dann entscheidend ab 14:9, 16:10. Doch nun stachen vor allem die Jüngsten Asse. Paul und Marcel trugen sich in die Torschützenliste ein, Thomas scheiterte leider am Pfosten. Am Ende verkürzten die Buben auf 19:15. Es war endlich mal ein faires Spiel mit einer klasse Schiri-Leistung. Leider machte sich das Fehler von gleich drei Spielern am Ende entscheidend bemerkbar. So ist die Leistung wieder mal sehr hoch einzustufen.

Für Rottenburg spielten: Pascal Handschuh (im Tor); Paul Cisewski (1), Marcel Vest (1), Thomas Rudolphi, Peter Neumann (9/1) Fabian Wiegratz, Philip Cisewski, Cedric Nagy (4/3)

5.Spieltag gg ETSV 09 Landshut

 

Letzte Woche war unsere D-Jugend als Spitzenreiter im Heimspiel gegen die starken Eisenbahner von 09 Landshut gefordert. Vor Spielbeginn viel gleich die körperliche Überlegenheit der Gäste ins Auge. Gleich fünf „lange Kerls“ boten diese auf, dagegen wirkten die durchschnittlich ein Jahr jüngeren Laabertaler schmächtig. Aber es zeigt sich, daß beim Handballsport nicht die Größe alleine entscheidend ist. In Halbzeit eins legte der TSV fast immer vor. Felix zeigte im Tor glänzende Paraden und Paul wuselte durch die gegnerische Abwehr. Landshut wusste sich meist nur durch harte Gangart und Stöße von hinten zu helfen. Zur Pause war das Spiel beim Stand von 8:8 völlig ausgeglichen.
In den zweiten 20 Minuten wurden die Rottenburger Stützen, wie Paul und Peter so gefoult, dass diese ausgewechselt werden mußten. Da nahm sich Cedric Würfe aus spitzem Winkel und brachte seine Farben in Front. Nach 30 Minuten lagen die Jungs mit 15:13 in Front. Doch die Gäste erspielten sich erneut den Ausgleich (16:16 36. Minute).
Leider schwanden jetzt die Kräfte der Heim-Sieben und so wurden die Buben schier überrannt. Am Ende verlor der TSV-Nachwuchs viel zu hoch mit 16:22, zeigte aber deutlich in der Liga voll dabei zu sein. Es spielten: Felix Behrens, Franz Eichstetter, Paul Cisewski (4 Tore), Marcel Vest, Philip Cisewski, Peter Neumann (9/1), Fabian Wiegratz, Cedric Nagy (3), Pascal Handschuh

 

4. Spieltag Heimspiel gg Djk Rohrbach

Den Reigen des heutigen Heimspieltages eröffneten diesmal die D-Jugendlichen des TSV. Gegen die bis dato punktlosen Gäste aus Rohrbach, wollten die Jungs ihren dritten Sieg in Folge holen. Gleich zu Beginn ließen die Gäste aufhorchen und gestalteten das Spiel ausgeglichen (4:4 nach 5. Minute). Erst jetzt rührte die Rottenburger Abwehr Beton an und wenn wirklich ein Ball auf das Tor kam, hatte Pascal die Hände dran. In den nächsten 10 Minuten zog der TSV mit einem 8:0-Lauf vorentscheidend davon. Zum Pausentee zeigte die Anzeige eine 14:6 Führung an.

Nach der Pause verschlief die Mannschaft diesmal nicht den Beginn, sondern legte weiter deutlich nach. Beim 19:6 nach 26 Minuten war die Entscheidung zu Gunsten des Heimteams gefallen. Und so wurde der Vorsprung über die Stationen 24:10, 26:12 bis zum Ende auf 28:13 ausgebaut.

Leider konnten sich heute nur drei Spieler in die Torschützenliste eintragen, obwohl alle Spieler frei zum Wurf kamen. Premiere feierte Thomas Rudolphi mit seinen ersten Pflichtspieltoren.

Mit 6:2 Punkten führen die Laabertaler jetzt sogar die Tabelle in ihrer Bezirksliga-Staffel an. Damit hätte vor Wochen wohl niemand gerechnet. Bleibt abzuwarten, wie sich das Team gegen die starken Landshuter Mannschaften schlagen wird.

Es spielten: Pascal Handschuh; Philip Cisewski, Paul Cisewski, Thomas Rudolphi (2/1), Marcel Vest, Fabian Wiegratz, Peter Neumann (14), Fabian Satter, Cedric Nagy (12/2)

3.Spieltag gg TSV Taufkirchen

Letzten Samstag stieg der bereits dritte Spieltag bei der männlichen D-Jugend. Hier trafen die Buben auf den TSV Taufkirchen. Nach anfänglichem Rückstand glich Peter die Gästeführung aus. Es sollten die letzten Tore bis zur 7. Minute sein. Beide Mannschaften arbeiteten sich an der gegnerischen Abwehr ab und es war kaum Spielfluss zu erkennen. Endliche begannen die Teams wieder mit dem Einnetzen und Rottenburg setzte sich über 4:2 bis zur Pause auf 8:4 ab. In Hälfte zwei konnte anfangs der Vorsprung gehalten werden (10:6 und 12:8 nach 28 Minuten), danach gönnten sich die Jungs von der Laaber eine schöpferische Pause. Taufkirchen hatte eine Lauf, schaffte binnen 5 Minuten den Ausgleich (12.12), als die Mannschaft aufwachte und wieder zu spielen begann. Über 15:12, 16:13 wurde der verdiente Endstand von 17:15 erreicht.
Sichtlich froh über einen geschafften „Arbeitssieg“ gegen starke Gäste können sich die Buben über einen dritten Platz in ihrer Staffel freuen.

Gegen Taufkirchen spielten: Felix Behrens; Fabian Satter, Marcel Vest (2), Philip Cisewski, Paul Cisewski (1), Louis Knogler, Thomas Rudolphi, Peter Neumann (12/1), Fabian Wiegratz, Cedric Nagy (2/1)

2.Spieltag in Mainburg

D-Jugend revanchiert sich beim Rückspiel in Mainburg

 

Grade mal 2 Wochen nach der Heimspielpleite (8:11), trafen beide Tems wieder aufeinander. Und die Buben von der Laaber verschleißen gleich den Start und lagen nach schnell mit 0:4 in Rückstand.
Doch dann riss für Mainburg der Faden, Rottenburg holte Tor um Tor auf und lag plötzlich selber in Front (5:4 nach neun Minuten). Bis zur Halbzeit legte der TSV immer vor, Mainburg glich wieder aus. Verdient führte Rottenburg zur Pause mit 11:10.
In Hälfte zwei drehten Peter und Cedric voll auf und die Abwehr hatte die jetzt zögerlichen Angriffe der Abens-Städter im Griff. Über 16.11 gingen die Jungs auf 22:13 entscheidend weg. Und kam ein Angreifer mal durch stand Pascal meist goldrichtig. In den letzten Minuten gab es nur noch Ergebniskosmetik und so konnten die ersten Saisonpunkte beim 23:16 Auswärtssieg gefeiert werden.

Hervorzuheben war die geschlossenen Leistung. Fabian erfüllte seine Aufgabe am Kreis sehr gut, zudem legten auch die Jüngeren ihre Scheu ab. So kann die Truppe sicherlich in dieser Saison weitere Punkte einfahren.

Es spielte Pascal Handschuh (im Tor); Fabian Satter, Marcel Vest (1), Paul Cisewski (4), Philip Cisewski, Peter Neumann (9), Thomas Rudolphi, Fabian Wiegratz, Cedric Nagy (9),

1. Spiel gg TSV Mainburg

Erstes Saisonspiel fand bereits am Samstag den 21.09.13 in der MZH Laabertal statt. Hier kam es zu ewig jungen Duell mit dem TSV Mainburg für unsere D-Jugend Schüler.

Das Spiel begann ausgeglichen und Rottenburg konnte über 2:0 auf 3:1 stellen. Spieler des Tages war Felix im Tor, der den Mainburger Angriff schier zur Verzweiflung brachte und selbst freie Bälle reihenweise abfing. Doch nach 10 Minuten war ein Bruch im Rottenburger Spiel. Immer wieder gingen die Jungs zu weit in die Abwehr hinein. Ohne Laufspiel war kein Durchkommen gegen die massierte Abwehr und der Mainburger 1-Mann-Sturm brachte seine Farbe bis zur Pause mit 3:5 in Führung. Die zweite Hälfte war völlig ausgeglichen. Beide Teams agierten vor allem in der Abwehr stark. Cedric und Peter mußten sich stets zwei bis drei Gegnern erwehren. So nutzte Rottenburg die Möglichkeit allen Spielern Einsatzzeit zu geben. Dabei tat sich Franz besonders hervor und zeigte sein Talent nach nur wenigen Trainingseinheiten. Über die Spielstände 4:7, 6:9 verloren die Hausherren am Ende mit 8:11. Viel Schußpech auf beiden Seiten verhinderte ein höheres Ergebnis. Bereits in 2 Wochen sehen sich beide Teams zum Rückspiel in Mainburg wieder. Gratulation an alle „Neuen“ im Dress des TSV, so machten ihre ersten Spiele heute Franz und Pascal; und Marcel konnte sein erstes Tor in D-Jugend bejubeln.

Es spielten: Felix Behrens; Franz Eichstetter, Fabian Satter, Fabian Wiegratz, Marcel Vest (1 Tor), Philip Cisewski, Paul Cisewski, Cedric Nagy (1), Peter Neumann (6), Louis Knogler, Thomas Rudolphi, Pascal Handschuh

 

Vorbereitungsturnier beim TV Zwiesel

Rottenburger Teams schlagen sich wacker beim Vorbereitungsturnier in Zwiesel

Zuerst war die neu formierte D-Jugend an der Reihe. Im Spiel gegen die HSG Straubing hielten sich Cedric, Peter und Co schadlos. Gekonnt wurde druckvolles Laufspiel aufgezogen und so setzen sich die Jungs klar mit 11:3 durch. Sein erstes D-Jugend Tor erzielte dabei Fabian Satter und Pascal Handschuh gab einen guten Einstand.

Dann mußten die Männer gegen die Gatsgeber aus dem Bayerischen Wald ran. Dir Truppe von der Laaber leistete sich den Luxus gleich auf 5 Spieler zu verzichten und trat mit grade mal 7 Spieler an. Trotzdem führten die Herren stets, teilweise mit 4 Toren, doch ohne Wechselmöglichkeiten kam Zwiesel kurz vor Schluss sogar zum Ausgleich. Doch am Ende konnte ein 17:15 Sieg eingefahren werden. Nun spielten die D-Jugendlichen ihre weiteren Partien. Gegen die Hausherren kamen die D-Schüler zu Beginn mit der defensiver Abwehr nicht zu Recht. Nach einem 1:4 Rückstand begannen die Laabertaler ihre Aufholjagd. Waren beim 8:8 einem Unentschieden nahe und mußten aber am Ende eine knappe 8:9 Niederlage konstatieren. Doch Handball ist oft gerecht, so wurde im letzten Spiel gegen die alten Rivalen aus Metten verdient aber knapp ein 9:8 Sieg eingefahren.

Die neue D-Jugend zeigte sich spielfreudig, war aber nur mit einem Wechselspieler angetreten. Bleibt zu hoffen, daß alle Jungs dem Handball-Sport treu bleiben, dann kann schon nächste Woche im Heimspiel am Samstag 21.09.2013 gegen den TSV Mainburg das erste Pflichtspiel steigen.

Zum Turnier-Abschluss war die "Erste" gegen das Team aus Bad Kötzting dran.

Bis zur Halbzeit konnten Spanner, Fischhaber und Co noch gut mithalten. Der 7:9 Rückstand war vor allem dem Schußpech (3xMetall) und den Paraden des Kötztiger Torhüters zu verdanken. In Hälfte zwei merkte man den Kräfteverschleiß, aber im Gegensatz zur Niederlage vor 5 Tagen beim ETSV Landshut 09, steckte heute niemand auf. Die 14:21 Niederlage war daher locker zu verschmerzen. So kann der Saisonstart am 28.09 mit einem vollen Heimspieltag kommen, einzig bleibt zu hoffen, daß die heute "Fehlenden", dann wieder mit an Bord sind.

 

Abschließend noch ein herzlicher Dank an den ausrichtenden TV Zwiesel für die wieder herzliche Aufnahme und die familiäre Ausrichtung. Dahoam ist halt Dahoam.

Aktuelles

Hier finden Sie uns

 

Homepage jetzt online

Wir freuen uns, dass wir Ihnen auf unserer neuen Homepage viele Informationen zu unserem Verein zur Verfügung stellen können.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSV Rottenburg

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.