Berichte

E-Jugend erfolgreich auf der Schanz

Am Samstag den 27.02 machte sich die E-Jugend mit ihren Eltern auf den Weg nach Ingolstadt. Dort erwarteten sie jeweils 2 Spiele gegen die DJK Ingolstadt und den TSV Wartenberg. Im ersten Spiel gegen die Ingolstädter gingen die Schützlinge von Simon Tröger mit einer sichern 3:0 führen in die Halbzeit. Nach einer anfänglichen schwachen zweiten Halbzeit, konnten die Rottenburger durch eine gute Teamleistung, den ersten Sieg über Zeit retten (Endstand 7:3). Das zweite Spiel fand gegen die körperlich deutlich größeren Wartenberger statt. Trotzdem ging Rottenburg verdient 1:0 in Führung. Das Spiel ging hin und her. Alle paar Minuten kam es zum Führungswechsel und Rottenburg ging am Ende glücklich 3:2 in die Halbzeit. Doch die zweite Halbzeit startet wie die erste Halbzeit endet. Wartenberg glich zum 3:3 aus und konnte kurz drauf 3:4 in Führung. Doch dann drehte Rottenburg noch auf und konnte das Spiel mit 6:4 für sich entscheiden. Nun startete die Rückrunde des Turniers gegen Ingolstadt. Dass beide Mannschaften nach zwei schweren Spielen nicht mehr frisch waren, sahen die Zuschauer auf der Tribüne. Trotzdem konnte Rottenburg mit 3:1 in die Halbzeit gehen. In der zweiten Halbzeit konnte Franziska Ziegler nun ihr erstes Handballtor werfen und brachte die Mannschaft mit 5:2 weiter nach vorne. Das Spiel endete souveräne mit 7:2 für den TSV Rottenburg. Das letzte Spiel des Turniers war wieder eine enge Partie. Die erste Halbzeit entwickelte sich immer mehr zu einem Duell zwischen der Wartenberger Nummer 4 und dem im Tor stehenden Marc Panholzer. Trotzdem konnte Rottenburg häufig Konter setzten und ging dadurch 4:2 in die Halbzeit. Wartenberg kam in der zweiten Halbzeit stark zurück und übernahm die Kontrolle des Spiels. So gingen sie verdient 5:4 in Führung. In der letzten Minute stand es 7:7 und Wartenberg hatte den Ball, doch sie konnten den Ball nicht im Tor unterbringen. 10 Sekunden vor dem Schluss konnte Rottenburg nun den Ball sicher und durch einen überraschenden Konter gelang den Laabertaler noch den 8:7 Siegtreffer.

 

Am 12.03 findet das Heimturnier statt, wo die Mannschaft durch eine gute Teamleistung wieder erfolgreich sein möchte.

Am Samstag stehen in der Laabertalhalle die letzten Handballspiele des Jahres 2015 im Terminkalender. Dabei ist der TSV Ausrichter für den nächsten Turnierspieltag der E-Jugend (Minis), bei dem für die Gastgeber folgende Partien angesetzt sind: 9.30 Uhr TSV Rottenburg – SG Moosburg, 10.10 Uhr HSG Schwab/kirchen – Rottenburg, 11.10 Uhr Rottenburg – SC Kirchdorf, 12.10 Uhr SpVgg Erdweg – Rottenburg.

Nach dem Turnierende kommt es um 13.30 Uhr für die weibliche C-Jugend zum letzten Bezirksligaduell vor der Weihnachtspause gegen den SVA Palzing. Die Laabertalerinnen wollen auf der "Pole-Position" ins neue Jahr gehen und peilen deshalb gegen den Rangachten den sechsten Sieg am Stück an. -fe-

E-Jugend feiert in Bergkirchen

 

Am Morgen des 07.11 begab sich die E-Jugend auf ihr zweites Turnier nach Bergkirchen. Durch Krankheit und Ferien konnten nur 8 Kinder mitfahren. Nach der einstündigen Autofahrt von Rottenburg nach Bergkirchen zogen sich die Spielerinnen und Spieler freudig auf das Turnier um. Das erste Spiel bestritt man gegen die sehr gute reine Mädl’s Mannschaft aus Kirchdorf. Trotz der Mitfahrt von Marc Panholzer und Lukas Jacobsen, welche hauptsächlich in der D-Jugend aktiv sind, verlor man dieses Spiel mit 3:1. Vor dem zweiten Spiel gegen Moosburg war Simon Tröger und den mitgefahrenen Eltern klar, dass dieses Turnier anders laufen wird, wie in Moosburg und so kam es auch. Anfangs ging Moosburg mit 1:0 in die Führung. Doch durch Janinas erstem E-Jugendtor konnten die Laabertaler zum 2:2 ausgleichen und später das Spiel noch 4:3 für sich entscheiden. Das vorletzte Spiel bestritten die Rottenburger gegen Erdweg und gewannen dieses mit 6:4, nicht dank zuletzt der guten Abwehr der Mädls und Simona Keleve im Tor. Im letzten Spiel siegten die Laabertaler verdient gegen den Gastgeber Schwabhausen/Bergkirchen. Thasilo Frohnhöfer brachte das Team mit seinen ersten Treffer im Turnier mit 1:0 in Führung, welches sie auch nicht mehr abgaben.

Mit der am Turnier gezeigten Leistung der Spieler wird in den nächsten Wochen weiter trainiert, sodass weitere Spiel gewonnen werden können.

 

Gespielt für Rottenburg haben: Milena Pritsch, Franziska Ziegler, Lilli Buck, Janina Jackwert, Simona Keleve, Thasilo Frohnhöfer, Marc Panholzer und Lukas Jacobsen.

Aktuelles

Hier finden Sie uns

 

Homepage jetzt online

Wir freuen uns, dass wir Ihnen auf unserer neuen Homepage viele Informationen zu unserem Verein zur Verfügung stellen können.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSV Rottenburg

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.