Das Bild zeigt die TSV-Handball-Bambinis nach der Siegerehrung mit ihren Trainerinnen Lisa Rudolphi, Beate Rudolphi und Manuela Hecht (v. links). Foto: fe Das Bild zeigt die TSV-Handball-Bambinis nach der Siegerehrung mit ihren Trainerinnen Lisa Rudolphi, Beate Rudolphi und Manuela Hecht (v. links). Foto: fe
Jüngste Handball-Asse begeistern
Vier TSV-Siege beim Turnierspieltag in Landshut
 
Rottenburg. Bei den jüngsten Handballern des TSV Rottenburg geht es wieder aufwärts. Aufgrund des guten Zulaufs, die eine Werbeaktion der Handballabteilung in den örtlichen Kindergärten zur Folge hatte, konnte kurzfristig wieder eine komplette Bambinimannschaft (U 7) zum Spielbetrieb nachgemeldet werden. Beim Turnierspieltag am Samstag in Landshut begeisterten die TSV-Kids und feierten Siege gegen beide Teams des Gastgebers TG Landshut, des ASV Dachau und des TSV Karlsfeld. Die jungen Rottenburger Handball-Asse profitierten dabei von der Spielpraxis, die sie sich bereits im Vorjahr in der F-Jugend (U 9) holen durften. Schade fanden es die Trainerinnen Beate und Lisa Rudolphi und Manuela Hecht nur, dass fünf neu zur Mannschaft gestoßene Kinder durch die Grippewelle um ihr Handball-Debüt gebracht wurden und krankheitsbedingt passen mussten. -fe- 

Neustart für jüngste TSV-Handballkids

Rottenburger F-Jugend zur Saison-Heimpremiere erstmals wieder komplett

 

Rottenburg. Nachdem die Verantwortlichen um Abteilungsleiter Thomas Biberger und Kinder-Cheftrainerin Beate Rudolphi in den letzten Wochen kräftig die Reklametrommel gerührt hatten, konnten die jüngsten Handballkids des TSV Rottenburg am Samstag punktgenau zur Saison-Heimpremiere in der Laabertalhalle beim F-Jugend-Turnierspieltag aufgrund einiger Neuzugänge erstmals wieder eine komplette Mannschaft aufbieten. Es war ein sehr schöner Handballvormittag für die Kinder, Eltern und Verwandte sowie für die Trainer und Jung-Schiedsrichter. Jeder der jungen Akteure aller Mannschaften wurde am Ende fürs Mitspielen mit einer Medaille und einer Schokofigur belohnt. Siege gab's für die zur Hälfte aus Neuanfänger(innen) gebildete Gastgebermannschaft gegen die erfahrenen Teams des SC Eching, des TSV Gaimersheim und des MTV Pfaffenhofen zwar noch keine. Doch das spielte keine Rolle, denn das Spielerlebnis zählte vor dem Spielergebnis - in dieser Altersklasse werden im Handball nämlich weder Meister noch Auf- oder Absteiger ermittelt.

Für den TSV Rottenburg waren im Einsatz: Jonas Hitl, Julian Elsasser, Leonie Franzesko, Aurelia Kindsmüller, Oskar Zielinski, Marc Terlecki, Lena Zielinski, Eric Terlecki, Konstantin Reindl, Julian Müller, Lena Bichlmeier, Ramona Wiesheu, Alexander Kranert und Andreas Bürger.

Neulinge sind bei den Rottenburger Handballkindern nach wie vor willkommen, insbesondere beim älteren Jahrgang (acht bis zehn Jahre). Trainiert wird jeden Freitag von 15 bis 16.30 Uhr in der Mehrzweckhalle Laabertal. -fe-

 

Saisonstart für jüngste Handballer
F-Jugend mit Minimalbesetzung in Pfaffenhofen
 / Nachwuchs gesucht
Rottenburg. Auch für die jüngsten Handballer des TSV Rottenburg hat inzwischen das neue Spieljahr begonnen. Die ansonsten im Jugendbereich gut aufgestellte Abteilung hat derzeit im Kinderhandball (Fünf- bis Zehnjährige) Nachwuchsprobleme. So musste Trainerin Manuela Hecht, welche die erkrankte "Cheftrainerin" Beate Rudolphi hervorragend vertrat, am Samstag mit nur fünf Kindern zum ersten Turnierspieltag der F-Jugend (U 9) nach Pfaffenhofen fahren. Die Rottenburger trafen dort auf die Altersgenossen vom MTV Pfaffenhofen, dem TSV Gaimersheim und dem SC Eching. Die HSG Freising-Neufahrn trat nicht an, sodass nur drei Spiele über jeweils zweimal zehn Minuten für jeden Verein stattfanden. Handball ist ein Teamsport und die Kameradschaft wird unter Handballern großgeschrieben. Deshalb durften sich die dezimierten Rottenburger von den anderen Mannschaften Spieler "ausleihen", um nicht in Unterzahl spielen zu müssen: Neli und Fin von Eching, Luis und Julian von Gaimersheim und Ida, Toni und Jasper von Pfaffenhofen. Mit den eigenen Kindern und den "Aushilfen" wurde ein schönes Zusammenspiel gezeigt. Im Tor durften sich auch alle unter Beweis stellen. Die Rottenburger stellten das jüngste Team des Turniers. Mit den Toren klappte es da zwar noch nicht so richtig, aber im Vordergrund stand der Spaß und nicht das Gewinnen. Es gab folgende Ergebnisse: TSV Rottenburg – MTV Pfaffenhofen 0:6, TSV Rottenburg – SC Eching 5:3 und TSV Rottenburg – TSV Gaimersheim 0:17. Mit dabei waren Lena Bichlmaier, Andreas Bürger, Julian Müller, Konstantin Reindl und Alexander Kranert.

Um künftig im E-, F- und G-Jugendbereich wieder komplette Mannschaften stellen zu können, suchen die Rottenburger Handballer dringend Nachwuchs in diesen Altersklassen. Interessierte Neuzugänge - ob mit oder ohne Handballerfahrung - zwischen fünf und zehn Jahren können gerne beim wöchentlichen Training unverbindlich in diese Sportart hineinschnuppern. Trainiert wird jeden Freitag von 15.00 bis 16.30 Uhr in der Mehrzweckhalle Laabertal. -fe-

Aktuelles

Spielplan 2018/2019
Gesamtspielplan_2018.xls
Microsoft Excel-Dokument [50.5 KB]

Hier finden Sie uns

 

Homepage jetzt online

Wir freuen uns, dass wir Ihnen auf unserer neuen Homepage viele Informationen zu unserem Verein zur Verfügung stellen können.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Handball-in-Rottenburg

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.