Rottenburg. Als einzige Handballmannschaft des TSV war letztes Wochenende die männliche A-Jugend im Punktspiel-Einsatz. Im Nachbarderby beim Bezirksliga-Tabellenführer ETSV 09 Landshut zeigten die ohne Auswechselspieler angetretenen Laabertaler trotz ihrer 29:37 (15:19)-Niederlage eine ordentliche Vorstellung und machten es dem Favoriten lange Zeit schwer. Bis kurz vor Pause (15:17-Rückstand) bestand mehrmals die Möglichkeit zum Ausgleich, ehe die "09er" gegen Ende des ersten Durchgangs nach zwei leichten Kontertoren zum 19:15-Halbzeitstand erhöhten. Auch nach dem Wiederbeginn ließ sich die kämpferisch starke Rottenburger Sieben nicht unterkriegen und hielt die Partie bis zum 19:22 offen. In der Schlussviertelstunde mussten die Gäste allerdings ihrer leeren Ersatzbank Tribut zollen und die Hausherren zuvonziehen lassen. Der TSV spielte mit (Tore/davon Siebenmeter): Simon Tröger; Daniel Biberger (4), Matthias Reindl (3), Micheal Hecht (3), Tim Böttcher (11/3), Maxi Brunner (8/4), Simon Bruckmeier. Auch im nächsten Auswärtsspiel am Sonntag (16 Uhr) in Deggendorf kann das TSV-Trainerduo Thomas Biberger/Markus Kailich nur auf einen Minikader zurückgreifen, was in dieser Saison allerdings fast schon die Regel ist im Rottenburger A-Juniorenteam.

Kampfgeist reicht den TSV-Handballjunioren nicht

 

Rottenburg. Trotz einer deutlichen Steigerung vor allem im kämpferischen Bereich gingen die Handball-A-Junioren des TSV auch im Bezirksligaspiel gegen die HSG Nabburg/Schwarzenfeld leer aus und verloren mit 25:32 (14:17). In einem kampfbetonten, doch jederzeit fairen Spiel bot Rottenburg in der ersten Halbzeit Paroli, fand aber in der Abwehr keine Bindung zu den Oberpfälzern und lag somit beim Wechsel mit 14:17 zurück. Nach dem Wiederbeginn durften die Gastgeber bis zum knappen 17:19-Rückstand noch hoffen, aber technische Mängel und auch fehlende Kondition brachten das TSV-Team bis zur 42. Minute (17:24) endgültig auf die Verliererstraße. – Rottenburg bot auf (Tore/davon Siebenmeter): Simon Tröger, Rodney Nagy; Daniel Biberger (4), Peter Ehler (2), Michael Hecht (3), Tim Böttcher (4/1), Michael Zormeier (3), Maxi Brunner (8/3), Simon Bruckmeier (1). -fe-

Viele Tore, aber keine Punkte 

Niederlagen für TSV-Handballnachwuchs / Zwei Heimspiele am Sonntag

 

Rottenburg. Wie gewonnen, so zerronnen: Die Handball-A-Jugend des TSV Rottenburg wollte nach ihrem ersten Saisonsieg gegen Bad Kötzting im Heimspiel gegen den ESV 27 Regensburg gleich draufsatteln, doch stattdessen gab's mit 18:21 (7:9) die nächste Pleite. Weder in der Abwehr noch im Angriff fanden die Gastgeber ins Spiel und boten ihre bisher wohl schwächste Saisonvorstellung. Die Laabertaler erwischten einen klassischen Fehlstart (0:4) und erst nach fast elf Minuten beendete "Zorro" Zormeier die TSV-Ladehemmung. Mehr als bis auf zwei Tore kamen die Gastgeber in der Folge dann nicht heran. Dies änderte sich erst in der Schlussphase, als Rottenburg beim 16:17 (52. Minute) das Spiel zu drehen schien. Dafür gab's auch bis zur 58. Minute (18:19) noch genügend Möglichkeiten, die aber ungenutzt blieben. Besser machten es die Gäste, die am Ende verdient ihren ersten Saisonzweier einsacken konnten. – Der TSV spielte mit (Tore/davon Siebenmeter): Simon Tröger, Rodney Nagy, Daniel Biberger (1), Peter Ehler (4/2), Michael Hecht (2), Maxi Brunner (4/1), Tim Böttcher (2), Michael Zormeier (5), Leo Zieglmeier. – Gelegenheit zur Wiedergutmachung besteht für die Laabertaler bereits am Samstag, wenn sie um 18 Uhr zum Rückspiel in Regensburg gastieren.

 

 

Handball-A-Jugend geht erneut leer aus 

 

Rottenburg. Auch im dritten Heimspiel in Folge ging die Handball-A-Jugend des TSV Rottenburg am Sonntag leer aus und musste dem HV Oberviechtach mit 22:27 (9:14) die Bezirksligapunkte überlassen. Nach gutem Beginn (Führungen mit 3:1, 4:2 und 5:4) verfielen die Gastgeber etwa ab Mitte der ersten Halbzeit wieder ihrem alten Trott und gerieten durch einen 5:0-Lauf der Oberpfälzer mit 5:9 in Rückstand. Dieser wuchs zur Pause (9:14) weiter an. Ihr Fünf-Tore-Polster verwalteten die Gäste dann im zweiten Durchgang. Rottenburgs Junioren mühten sich zwar redlich, näher als bis auf 17:20 (45. Minute) kamen sie aber nicht mehr heran. Vor allem im Abschluss fehlte wieder einmal die nötige Sicherheit, denn jede Menge bester Wurfchancen, darunter drei Siebenmeter, blieben ungenutzt. – Der TSV Rottenburg bot auf (Tore/davon Siebenmeter): Rodney Nagy, Simon Tröger; Matthias Reindl (2), Peter Ehler (7), Maximilian Brunner (4/2), Fabio Carta, Tim Böttcher (7), Daniel Biberger (1), Michael Zormeier (1). -fe-

Aktuelles

Nächste Termine:

14.April 2024

letztes Heimspiel der Herren in der Saison 23/24

Anpfiff 15:00 Uhr

20. April 2024

BOL-Qualiturnier wC ab 10 Uhr

15 Mai 2024

Handball Schulturnier der Grundschulen Rottenburg, Hohenthann und Rohr

18.Mai 2024

Fahrt zum Bundesligaspiel HC Erlangen : SC Madgeburg

Andreas Held unser Fotograf. Klickt drauf dann erfahrt ihr mehr von Andreas. Vielen dank für deine Arbeit.

Vielen Dank an alle Unterstützer unserer Handballabteilnung!

Bitte denken Sie bei Ihren Einkäufen an die einheimischen Geschäfte.

Unsere Sponsoren finden Sie auf der Seite: Sponsoren!

Druckversion | Sitemap
Handball-in-Rottenburg

Diese Homepage wurde mit IONOS MyWebsite erstellt.