Überschrift

Tolle Spiele bei den Handballminis

TSV-F-Jugend mit ausgeglichener Bilanz / Am Wochenende dreimal gegen Spitzenreiter

Rottenburg. Tolle Kinderhandballspiele gab es am Samstag beim Verbandsturnier der F-Jugend (Minis bis acht Jahre) in der Rottenburger Mehrzweckhalle Laabertal. Die Gastgeber vom TSV Rottenburg erreichten in dem gut besetzten Teilnehmerfeld - die SG Moosburg hatte krankheitsbedingt absagen müssen - eine ausgeglichene Bilanz von einem Sieg, einem Unentschieden und einer Niederlage.

Spannend verlief schon das Eröffnugsspiel der Rottenburger gegen die SG MBB Manching. Nach dem 3:3-Halbzeitstand gerieten die Laabertaler mit 3:5 ins Hintertreffen, doch am Ende erkämpfte sich das TSV-Team auch dank der beiden Torhüter Gregor Pritsch (jüngster Spieler des Turniers) und Jannic Ilgen ein gerechtes 5:5. Das Match gegen die DJK Rohrbach wurde zu einem der schönsten Spiele des Turniers. Der Rohrbacher Angriff wurde sehr gut unterbunden und vorne trafen Janina Jackwerth, Melisa Artciltekin und Angelina Kassen zum 4:2-Halbzeitstand. Im zweiten Abschnitt ließ Tassilo Frohnhöfer im TSV-Tor nur noch zwei Treffer zu. In der Offensive lief es derweil wie am Schnürchen und am Ende feierten die Rottenburger Kids einen 7:4-Sieg. Die einzige Niederlage für die Schützlinge des Trainerinnenduos Nicole Vdest/Beate Rudolphi gab's mit 6:10 gegen den TSV Gaimersheim, der in diesem Herbst noch kein Spiel verloren hat. Umso begeisterter waren die heimischen Fans, als ihre Mannschaft gleich mit 2:0 führte und bis zum Seitenwechsel (4:4) voll dagegen hielt. Das hatte bisher noch kein Team gegen den Favoriten geschafft. In der zweiten Halbzeit zeigte Gaimersheim dann seine Klasse und setzte sich durch, doch der 6:10-Endstand konnte sich für Rottenburg sehen lassen. – Nächster Einsatz für die TSV-Minis ist am 7. Dezember das traditoonsreiche Otto Hezner-Turnier bei der TG Landshut.

Bereits am kommenden Sonntag kämpfen drei Mannschaften der Rottenburger Handballer um Punkte und kurioserweise geht es jeweils gegen den Tabellenführer. Heimrecht haben dabei die weibliche C-Jugend, die um 12.15 Uhr den ESV 27 Regensburg in der Laabertalhalle zu Gast hat, und die männliche C-Jugend, die sich um 15 Uhr mit dem Nachwuchs des ehemaligen Bundesligisten MTSV München-Schwabing misst. Ein Auswärtsspiel hat ebenfalls am Sonntag (Anwurf 12.15 Uhr) die männliche D-Jugend beim TuS Pfarrkirchen. -fe-

 

 

Steil nach oben geht es mit der Leistung der jüngsten Rottenburger Handballer Steil nach oben geht es mit der Leistung der jüngsten Rottenburger Handballer

Es geht aufwärts mit den Handballminis

Rottenburger spielen gutes Turnier in Moosburg

Rottenburg. Einen schönen Handballsonntag erlebten die Minis des TSV Rottenburg (fünf bis acht Jahre) beim Verbandsturnier in Moosburg, denn erstmals in dieser Saison waren alle gemeldeten Mannschaften auch angereist. Zudem trägt die Arbeit des Trainerinnenduos Beate Rudolphi (auf dem Bild rechts)/Nicole Vest (nicht auf dem Foto) immer mehr Früchte, wie auch die mitgereisten Eltern erkannten. In dem spannenden Turnier erreichten die Laabertaler zunächst ein 4:4 (1:1)-Unentschieden gegen die DJK Rohrbach, um dann gegen Gastgeber SG Moosburg mit 3:2 (1:0) den ersten Sieg zu feiern. Knapp verloren wurde von den TSV-Kids die Partie gegen die SG MBB Manching, wobei das 2:3-Endergebnis bereits zur Halbzeit feststand. Kein Beinbruch war dann im letzten Match die 5:12 (3:6)-Schlappe gegen den TSV Gaimersheim. Die überragende Mannschaft des Turniers hatte zuvor auch alle anderen Spiele zweistellig gewonnen.

Der TSV Rottenburg spielte  mit: Gregor Pritsch, Milena Pritsch, Melisa Arcltekin, Angelina Kassen, Jannic Illgen, Janina Jackwerth, Benedikt Schneider und Tassilo Frohnhöfer.

Am Samstag, 15. November, spielen die TSV-Minis um 12 Uhr zu Hause in der Mehrzweckhalle Laabertal. Wer gerne Kinderhandball mal live sehen möchte, ist herzlich eingeladen! -fe-

Die Rottenburger Handballminis mit ihrer Trainerin Beate Rudolphi (2. v. rechts) beim ersten Turnier der Saison in Rohrbach. Foto: fe Die Rottenburger Handballminis mit ihrer Trainerin Beate Rudolphi (2. v. rechts) beim ersten Turnier der Saison in Rohrbach. Foto: fe
Spaß am Sport auch ohne Titel und Punkte
Handballminis des TSV wieder auf Torjagd
 
Rottenburg. Auch im Kinderhandball (Spieler/innen bis zu zehn Jahre) hat die neue Saison mittlerweile begonnen. Im Gegensatz zu den älteren Jahrgängen geht es hier noch nicht um Punkte, Meisterschaften, Auf- oder Abstiege. Stattdessen steht der gemeinsame Spaß am Mannschaftssport im Vordergrund. Und den hatten die Handballminis des TSV Rottenburg beim ersten Verbandsturnier in Rohrbach bei Pfaffenhofen trotz der Niederlagen gegen Gastgeber DJK Rohrbach (5:7 und 5:8) und den TSV Gaimersheim (3:8 und 4:8). Da zwei Mannschaften absagten, musste eine Doppelrunde gespielt werden. Für Rottenburg waren im Einsatz Janina Jackwerth, Jannic Illgen, Melisa Arcltekin, Milena und Gregor Pritsch sowie (ab dem dritten Turnierspiel) Lenny Birnkammer und Angelina Kassen.
Bis zum nächsten Turnier am 2. November in Moosburg wollen die beiden Trainerinnen Nicole Vest und Beate Rudolphi mit ihren Schützlingen nun fleißig trainieren, um die ersten Siege einzufahren. -fe-

 

Aktuelles

Hier finden Sie uns

 

Homepage jetzt online

Wir freuen uns, dass wir Ihnen auf unserer neuen Homepage viele Informationen zu unserem Verein zur Verfügung stellen können.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSV Rottenburg

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.